Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)
traun-ebelsberg-fliegenstrecke



Name
E-Mail
Telefon
Nachricht
Bitte geben Sie den Code ein captcha


LandÖsterreich
BundeslandOberösterreich
BezirkLinz
MethodeFliegenfischen
GewässertypBach, Fluss, Fly only
ZielfischAitel (Döbel), Äsche, Bachforelle, Barbe, Nase (Näsling), Regenbogenforelle
Größe / Tiefe 2,8km
Lizenzausgabe Strobl Naturmühle
Preise Kaststrecke, Hamberger, Neuwirt, Steinkellner und Meindl-Wasser:
395 €
Saison 01.04. – 30.11.
Reviergrenzen Es handelt sich hier um die erste reine Fliegenstrecke in Linzer Stadtgebiet. Sie reicht von der Autobahnbrücke (Zubringerautobahn nach Linz) flussabwärts bis zur Ebelsberger Straßenbrücke.
Bestimmungen Der Fischfang ist gemäß Fischereigesetz § 32 waidgerecht auszuüben.
Jeder Lizenznehmer hat sich an sämtliche weiter unten stehende Bestimmungen zu halten.
Den Anordnungen der Kontrollorgane (Fischereischutzorgane) ist unbedingt Folge zu leisten. Die Kontrollorgane sind verpflichtet bei Übertretungen der Bestimmungen die Lizenz für ungültig zu erklären.
Die Nichtbeachtung der in der Lizenz und der weiter unten definierten Bestimmungen hat den Entzug der Angellizenz – ohne Ersatz – und u. U. eine Anzeige zur Folge

Verbote:
1. Anfüttern: Anfüttern mit Maden (Basis Semmelbrösel) erlaubt (nur in gemischten Strecken).
Anfüttern mit anderen Produkten (insbes. Mais und Maisprodukten) ist verboten.
2. Nachtfischen: Ausnahme: In gemischten Strecken mit Anmeldung 1 Mal im Monat möglich.
3. Fischen von Brücken (Ausnahme: Brücke Kläranlage Weidingerbach
4. Fang von Huchen und Krebsen,
5. Tiroler Hölzl

1. Fischzeiten: 01. 04 – 30. 11.Sonderregelungen bei den einzelnen Gewässern.
2. Es ist Pflicht des Angelberechtigten, sich mit den Reviergrenzen vertraut zu machen.
3. Es ist nicht gestattet, andere Personen mitangeln oder in Vertretung der eigenen Person angeln zu lassenAusnahme: Blockkarte
4. Jeder Angler hat die erzielten Fänge sofort in die Fangstatistik einzutragen. Diese ist bis 5. 12. abzugeben bzw. mit der Post zu schicken (Interessenlage für das folgende Jahr bitte mitteilen –bevorzugte Vergabe)
5. Ein Kescher (knotenlos), sowie ein Hakenlöser, ein Maßband und ein Fischtöter sind verpflichtend mitzunehmen.
6. Für Flurschäden haftet ausschließlich der Lizenznehmer. Abfälle sind unbedingt und restlos mitzunehmen.
7. Jeder Angler ist verpflichtet an der Überwachung des Gewässers mitzuwirken (Gewässerverunreinigung, Schwarzfischer……)
8. Jeder Angler erklärt, bei etwaigen durch Seuchen oder Verunreinigungen des Wassers oder dergleichen hervorgerufene Fischsterben keine Ersatzansprüche an den Pächter zu stellen.
9. Fangmengen: Siehe Zusatzbestimmungen.
10. Grenzen: Siehe Gewässerbeschreibungen.
11. Forellenblinkerblattt mindestens 30 mm (Mepps 3) bei gemischten Gewässern
12. Brittelmaße: Bachforelle, Regenbogenforelle, Saibling 30 cm, Äsche 35 cm, Seeforelle 50 cm.

Wir erwarten von jedem unserer Lizenznehmer, dass er sich durch sein Verhalten zum Tierschutz, Naturschutz, Wasser- und Landschaftsschutz bekennt.

100 m oberhalb der Autobahnbrücke bis zur Ebelsberger Straßenbrücke.
35 Fischtage, max 50 Salmoniden/Jahr.
5 Fische davon max 3 Edelfische/Tag (davon max. 1 Äsche und 1 Seeforelle).
Aitel sind unbedingt zu entnehmen (zählen nicht zur Fischmenge).
Trocken und Naßfliege (ohne Bleibeschwerung – max. 2 Nymphen).
Streamer (max. 3 cm Hakenlänge).
Schonhaken. Bissanzeiger in Form eines Woll- oder Polyfadens erlaubt
Wasserkugeln oder Stoppel – ähnliche Bissanzeiger verboten.

Kontakt Mag. Heribert Strobl
Adresse Marktmühlgasse 30, 4030 Linz-Ebelsberg
Telefon / Fax +43 676 62 95 420
Angelguide
nützliche Links

beschreibung Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)

Durch die Ausleitung eines großen Teils des Wassers in einen Werkskanal, kann hier wie im Oberlauf der Traun gefischt werden. Schotterbänke wechseln mit Steilufern, tiefe Gumpen mit Rieselstrecken. Hauptfische sind Regenbogenforelle, Bachforelle. Barben und Aitel kommen in respektablen Größen vor. Vor 3 Jahren wurde sehr erfolgreich begonnen Seeforellen zu setzen die erstmalig 2012 (beschränkt) für den Fang freigegeben wurden. Die Lage am südlichen Stadtrand von Linz und die leichte Erreichbarkeit machen dieses Gewässer auch für den „zeitknappen“ Fliegenfischer zu einem äußerst interessanten Gewässer. Durch die Ausleitung eines großen Teils des Wassers in einen Werkskanal kann man hier wie im Oberlauf der Traun fischen. Schotterbänke wechseln mit Steilufern, tiefe Gumpen mit Rieselstrecken.

tipps der redaktion Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)

gewaesserkarte Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)


Traun Ebelsberg Fliegenstrecke auf einer größeren Karte anzeigen


Traun Ebelsberg Fliegenstrecke auf einer größeren Karte anzeigen

fotos Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)

traun barbe lbb Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)

kommentare Traun Ebelsberg (Fliegenstrecke)

Unverbaut, tiefe Pools, schöne Rieselstrecken und lange Züge sind ideale Vorraussetzungen für das Fischen mit Nymphen und Trockenfliegen in diesem oberen Bereich der Salzach (Gries bis zur Dientner Brücke im Pongau).

Laden Sie hier Ihr Bild hoch