SAC-Schalchen
sac-schalchen



Name
E-Mail
Telefon
Nachricht
Bitte geben Sie den Code ein captcha


LandÖsterreich
BundeslandOberösterreich
BezirkBraunau am Inn
Kontaktperson/en SAC-Schalchen
Adresse A-5231 Schalchen, Hauptstraße 19
Telefon / Fax Tel. : +43 7742 2648
E-Mail Adresse info@sac-schalchen.com
Website www.sac-schalchen.com

beschreibung SAC Schalchen

Am 28.12.1968 wurde von den Gründungsmitgliedern

* Neuländtner Franz
* Reinthaler Fritz
* Schleindl Karl
* Göbl Alfred
* Mödlhammer Michael
* Ginzinger Georg
* Kogler Heinz
* Diermoser Reinhart
* Phillip Johann

zum Zweck der Geselligkeit und des gemeinsamen Fischens der “Sportanglerclub Schalchen”, im Gasthaus Redl in Schalchen aus der Taufe gehoben. Da fast alle Gründungsmitglieder damals im Mattsee ihrem Hobby nachgingen, war das erklärte Ziel zu einem eigenen Fischgewässer zu kommen.

Der erste Vorstand setzte sich folgendermaßen zusammen:

Obmann:     Schleindl
Stellvertreter:     Diermoser u. Ginzinger
Kassier und Schriftführer:     Neuländtner
Stellvertreter:     Reinthaler

Der Verein zählte im ersten Jahr dreizehn Personen. In den Jahren darauf stieg die Zahl der Angler kontinuierlich an, wobei es 1992 brereits über einhundertsiebzig waren. Die derzeitige Anzahl der Mitglieder des SAC beläuft sich in etwa auf dreihundert.
Die 1. Jahreshauptversammlung fand am 30.01.1971 statt, bei der Alfred Göbl den Posten des Schriftfüherers übernahm. Noch im selben Jahr wurde als erstes Fischwasser ein Stück Mattig gepachtet.

Einige Jahreszahlen im Überblick:
04.06.72:     erstes Preisfischen des SAC am Mattsee, 277 Angler von 28 Vereinen
03.07.73:     zweites Preisfischen, 345 Angler
März 1976:     Teile des Mattsee angepachtet, Vertragsauflösung “Mattig”

Anläßlich der 11. Jahreshauptversammlung legte Karl Schleindl sein Amt als Obmann zurück. An seiner Stelle übernahm Fritz Reinthaler das Steuer. Unter seiner Führung wurde im Jahr 1981 der Scheiterbach und die Fischzucht Lohberger angepachtet. Der Badhausweiher wurde zu dieser Zeit ebenfalls ein Vereinsgewässer.

Bei der am 02.02.1986 abgehaltenen Jahreshauptversammlung gab es wiederum eine Änderung im Vorstand.
Erwin Schleindl trat an die Stelle des Obmanns. Die Positionen des Kasiers und des Schriftführers wurden Walter Schleindl und Michael Mödlhammer zu teil. Auch ein weiters Mitglied unseres Vereins erhielt wegen seiner außerordentlichen Verdienste um den Badhausweiher eine Ernennung. Eduard Rieß wurde zum “Weihergeist” gekürt.
Mit dem neuen Vorstand kam auch ein neues Gewässer. Am 01.04.1986 stieß das “Fischerparadies Pfaffstätt”
zu den Vereinsgewässern. Infolge dessen wurde 3 Jahre später ein Teil davon käuflich erworben.
Als Gewässerwart wurde Franz Fürlinger bestellt, welcher seither für den ausreichenden Besatz der Fischgewässer, zu denen 1989 die Mattig auf einer Länge von ca. 7km von Palting bis Jeging kam, zu sorgen hat.

Fritz Reinthaler legte im Jahr 1989 das Amt als Obmann nieder und Max Walchetseder übernahm an seiner Stelle diese Aufgabe. Ende des Jahres 1991 wurde seitens der Stadtgemeinde Mattighofen der Badhausweiher neu vergeben, und obwohl uns von allen Seiten eine tadellose Führung und Pflege dessen, konstatiert wurde, bekam der 1. MAV den Zuspruch. Da durch diese Maßnahme ein, für uns, wichtiges Fischgewässer fehlte wurde ein Jahr später der Kühbach vom “Ausfluß Bräuhausweiher” bis zur “Brücke in Unterlochen” gepachtet.

Mitgliedsbeiträge:
* jährlicher Mitgliedsbeitrag bis 18 Jahre: 10€
* jährlicher Mitgliedsbeitrag ab 19 Jahre: 20€

* Jahresbeitrag Gönner (ohne Begünstigung): 10€

Aufnahmegebühr:
* einmalig bis 18 Jahre: 30€
* einmalig ab 19 Jahre: 60€

Link zum Aufnahmeformular

landkarte SAC Schalchen


SAC-Schalchen auf einer größeren Karte anzeigen

fotos SAC Schalchen

kommentare SAC Schalchen

Laden Sie hier Ihr Bild hoch