Rurtalsperre (Rursee)
rurtalsperre-rursee



LandDeutschland
MethodeBoilie und Co, Feederfischen, Grundfischen, Match-Stippfischen, Schleppfischen, Spinnfischen
GewässertypSee
ZielfischHecht, Karpfen, Schied (Rapfen), Schleie, Waller (Wels), Weißfische, Zander
Größe / Tiefe Länge ca. 24 Km, Breite max. 1,5 Km, Tiefe max. 68,5 m, bei Vollstau 783 ha Wasserfläche
Lizenzausgabe -
Preise Tagesschein: 10,25 € ( für VDSF Mitglieder nur 7,75 € ).
Saison ganzjährig
Reviergrenzen -
Bestimmungen -
Kontaktperson/en -
Adresse -
Telefon / Fax -
E-Mail Adresse -
Website -
Angelguides Helmut Schoddel
nützliche Links -

beschreibung Rurtalsperre (Rursee)

Aus den Angelzeitschriften kennt man sie, weil sie jedes Jahr kapitale Barsche für ihre Fischhitparaden “abwirft” und auch sonst immer für den möglichen Fang
eines kapitalen Raubfisches bekannt ist. In den letzten Jahren lag die Durchschnittsgröße von gefangenen Hechten bei 91 cm und bei Zander waren es 83 cm. Die Rurtalsperre liegt in Mitten einer waldreichen Region am Rande des Nationalparks Eifel.

Sie ist von ihrer Wasserqualität her mit einem Alpensee zu vergleichen und zählt zu den größten Talsperren Deutschlands. Ihr Wasser ist so klar, dass man häufiger beobachten konnte, wie ein Gummifisch auf 6-7 m Tiefe von einem Hecht attackiert wurde. Das klare Wasser hat natürlich auch seine Nachteile. Denn, wenn man an die ganz Großen heran möchte, muss man schon tief in die Trickkiste greifen.

tipps der redaktion Rurtalsperre (Rursee)

gewaesserkarte Rurtalsperre (Rursee)


Größere Kartenansicht

fotos Rurtalsperre (Rursee)

kommentare Rurtalsperre (Rursee)

Trackbacks

Laden Sie hier Ihr Bild hoch