Laxá (Adaldalur, Laxadalur, Myvatnssveit)
laxa-adaldalur-laxadalur-myvatnssveit



Name
E-Mail
Telefon
Nachricht
Bitte geben Sie den Code ein captcha


LandIsland
MethodeFliegenfischen
GewässertypFluss, Fly only
ZielfischBachforelle, Lachs
Größe / Tiefe -
Lizenzausgabe pukka-destinations
Preise -
Saison Adaldalur: 20.5. – 31.8., sonst 1.6. bis 31.8.
Reviergrenzen -
Bestimmungen Fly only
Kontakt pukka-destinations
Adresse D-22765 Hamburg, Nernstweg 5
Telefon
+49 177 808 6466
Angelguide Pukka Destinations
nützliche Links

beschreibung Laxá (Adaldalur, Laxadalur, Myvatnssveit)

Die Laxá ist einer der schönsten und produktivsten Forellenflüsse Islands. Der Fluss hat einen außerordentlichen Bestand an großen Bachforellen, die aufgrund des guten Habitats extrem abwachsen. Die Laxá entspringt in Nordostisland im See Myvatn (Myvatn heißt Mückensee); der Name stammt nicht von ungefähr. Die Mücken sind Nahrungsgrundlage für die Forellen und viele der dort lebenden Vogelarten. Durch die Lage ist dieser Fluss sehr gut mit anderen Flüssen kombinierbar; die Reykjadalsá beisielsweise fließt direkt im Tal nebenan. Auch einige Tage an Litlá oder Svartá kann man wunderbar mit der Laxá kombineren. Der Fluss selber ist in drei Abschnitte untergliedert:

Laxá in Myvatnssveit: der oberste Abschnitt der Laxá. Zehn bis zwölf Ruten sind auf diesem Abschnitt vom 1. Juni bis zum 31. August verfügbar. Die Laxá in Myvatnssveit besitzt unzählige Pools, Pockets und lange Züge, die befischt werden können. Aufgrund der Weitläufigkeit des Gebietes haben alle Fischer am Fluss genügend Platz. Dieser Abschnitt gilt als eine der besten Forellenfischereien weltweit.
Zu der Fischerei gehört eine Lodge, in der man sich entweder selbst verpflegen oder optional Vollverpflegung hinzu buchen kann.

Laxá in Laxardalur: der mittlere Abschnitt der Laxá. Zehn Ruten sind verfügbar. Das Gebiet hier ist nicht so weitläufig wie am Myvatnnsveit, der Zugang zum Fluss also einfacher. Die Saison beginnt am 1.6. und endet am 31.8. Die Fischerei ist genauso gut wie die am oberen Abschnitt.
Die Unterkunft an diesem Abschnitt der Laxá ist eine Lodge mit Vollverpflegung, analog zu den Full-Service Lachsfischereien Islands.

Laxá in Adaldalur: der unterste Abschnitt. Vielen Fliegenfischern wird dieser Abschnitt als „Big Laxá“ bekannt sein: die Lachse, die hier gefangen werden, gehören zu den größten der ganzen Insel. Neben den Lachsen gibt es aber auch hier einen hervorragenden Bestand an großen Bachforellen, die mit fünf Ruten befischt werden. Jedes Jahr werden um die 1000 Fische gefangen, und manchmal gibt es einen gewichtigen Beifang in Form eines Lachses…Die Saison beginnt hier bereits am 20.5. und endet am 31.8.
An diesem Abschnitt gibt es keine Lodge, aber mehrere gute Bed & Breakfasts in direkter Umgebung.

tipps der redaktion Laxá (Adaldalur, Laxadalur, Myvatnssveit)

gewaesserkarte Laxá (Adaldalur, Laxadalur, Myvatnssveit)


Laxá auf einer größeren Karte anzeigen


Laxá auf einer größeren Karte anzeigen

fotos Laxá (Adaldalur, Laxadalur, Myvatnssveit)

kommentare Laxá (Adaldalur, Laxadalur, Myvatnssveit)

Unverbaut, tiefe Pools, schöne Rieselstrecken und lange Züge sind ideale Vorraussetzungen für das Fischen mit Nymphen und Trockenfliegen in diesem oberen Bereich der Salzach (Gries bis zur Dientner Brücke im Pongau).

Laden Sie hier Ihr Bild hoch