Fuscher Ache
fuscher-ache


[contact-form-7 id="4644" title="Kontakt Formular"]

LandÖsterreich
BundeslandSalzburg
BezirkZell am See
MethodeFliegenfischen
GewässertypBach, Fly only
ZielfischÄsche, Regenbogenforelle
Größe / Tiefe Länge ca. 28 km
Lizenzausgabe Zacherlbräu
Preise Tageskart Fuscherache + Sulzbachtal: € 38,-
Gäste mit Gästekarte Bruck oder Fusch: € 33,-
Familien Tageskarte Fuscherache + Sulzbachtal
(mit Gästekarte € 43,-)     € 48,-
Tageskarte Salzach + Seekanal     € 25.
Saison 1. April bis 31. Oktober jeden Jahres, Sulzbachtal und Fuscherache ab Trauneralm Brücke aufwärts bis 30.09.
Reviergrenzen siehe Karte
Bestimmungen Entnahmestrecke von der Mündung der Fuscher Ache in die Salzach bis zur Bernsteiner Brücke (Mautstelle Ferleitental)
sowie Stausee Ferleiten.täglich 3 Stück Salmoniden pro Tageslizenz

Äschen: 01.01. bis 31.05. ab 35 cm
Bachforelle: 01.10. bis 31.03. ebenfalls ab 35 cm
Bachsaibling: keine Schonzeit ab 30 cm
Regenbogen: keine Schonzeit ab 30 cm

Regenbogenforelle und Saiblinge sind im gesamten Revier entnehmbar!!!

Kontakt
Adresse
Telefon / Fax
Website http://www.zacherlbraeu.at
Angelguide
nützliche Links

Beschreibung

Die Fischstrecke Fuscher Ache beginnt in der Einmündung in die Salzach und endet im Ferleitental / Käfertal, ein Hochtal umrundet von mehreren 3000er Gipfeln der Glocknerguppe. Dieser Teil ist ausschliesslich für Fliegenfischer reserviert

Der junge Gebirgsbach von ca 28 km hat die höchste Gewässergüte und wird als Perle der Hohen Tauern bezeichnet. Hierbei handelt sich um ein außerordentlich hochwertiges Fischwasser, da ein sehr alter Bestand an eigenreproduzierenden Fischen vorhanden ist.

Hier leben die Gebirgsforelle, die Äsche, der Saibling und die Regenbogenforelle in den romantischen und abwechslungsreichen Gewässertypen mit ruhigen Flusspassagen, großen Tümpfen, Stromschnellen, Felsenunterspülungen und Schotterbänken, umgeben von saftigen Wiesen und herrlich gelegenen Almen.

Aufzuchtsbäche: Schnablbach: Ein Wiesenbach der einen Fischbestand aufweist, die sämtliche Prognosen übertreffen. Auf einer Länge von ca.600 Meter war ein Fischbestand von 605 Stück. Das ergibt einen Schlüssel von 1 Fisch auf 1 Meter Bachlänge. Auch die verschiedenen Fischgrößen weisen auf ein sehr gutes, natürliches Aufkommen der Brut- und Jungfische zurück!

Der Stamm der Urtümlichen Bachforelle wurde seit über 50 Jahren nicht genetisch beienflusst!!!!

Tipps der Redaktion

Gewässerkarte


Fuscher Ache auf einer größeren Karte anzeigen


Fuscher Ache auf einer größeren Karte anzeigen

Fotos

aesche.gross

DSC00598kl

fliegenfischen2007.bob4

ursprung.gross

Kommentare

Laden Sie hier Ihr Bild hoch