Laudach
laudach


[contact-form-7 404 "Not Found"]

LandÖsterreich
BundeslandOberösterreich
BezirkGmunden
MethodeFliegenfischen
GewässertypBach, Fluss, Fly only
ZielfischÄsche, Bachforelle, Regenbogenforelle
Größe / Tiefe Laudach I: Länge: 5 km, Breite: 5-10m
Laudach II: Länge: 5 km, Breite: 5-15m
Lizenzausgabe www.stroblwasser.at Hoftaverne Ziegelböck
Tel. 07614/6335 oder 6404
www.hoftaverne.at Kartenreservierungen unter almlaudach@gmail.com
Preise Laudach I: Tageskarte 42 ,- Euro
Laudach I: Tageskarte 40 ,- Euro
Laudach I und II: Jahreskarte: 690,- EuroAlm, Laudach I und II:
6er Blockkarte: 290,- Euro
Jahreskarte: 1290,- Euro
Saison 01.04. – 30.11.
Reviergrenzen Laudach I : von der Bäckermühlbrücke (Kirchham) bis zur Ausleitung in die Teiche (Vorchdorf)
Laudach II : von der Einleitung des Teichwassers (Vorchdorf) bis zur Mündung in die Alm
Bestimmungen Es darf ausschließlich mit einer Fliegenrute mit Trockenfliege oder Nymphe ohne Widerhaken gefischt werden. Um diese einmalige Naturlandschaft auch zu erhalten, haben wir nur eine begrenzte Anzahl von Karten aufgelegt. Reine Fliegenstrecken, Fliegenrute, Nymphe oder Trockenfliege, Streamer in der Alm (max. 3 cm Hakenlänge) Schonhake. Fischentnahme: Täglich max. 2 Stück Forellen (RF oder BF) zwischen 35 und 45 cm. Alle anderen Fische sind schonend zurückzusetzen.Der Fischfang ist gemäß Fischereigesetz § 32 waidgerecht auszuüben.
Jeder Lizenznehmer hat sich an sämtliche weiter unten stehende Bestimmungen zu halten.
Den Anordnungen der Kontrollorgane (Fischereischutzorgane) ist unbedingt Folge zu leisten. Die Kontrollorgane sind verpflichtet bei Übertretungen der Bestimmungen die Lizenz für ungültig zu erklären. Die Nichtbeachtung der in der Lizenz und der weiter unten definierten Bestimmungen hat den Entzug der Angellizenz – ohne Ersatz – und u. U. eine Anzeige zur Folge1. Fischzeiten: 01.03. – 30.11.
2. Es ist Pflicht des Angelberechtigten, sich mit den Reviergrenzen vertraut zu machen.
3. Es ist nicht gestattet, andere Personen mitangeln oder in Vertretung der eigenen Person angeln zu lassen
Ausnahme: Blockkarte – Bei einer Blockkarte dürfen auch andere Personen eingetragen werden, diese müssen namentlich auf der Karte bei einem der Tage vermerkt sein!
4. Jeder Angler hat die erzielten Fänge sofort in die Fangstatistik einzutragen. Diese ist bis 5. 12. abzugeben bzw. mit der Post zu schicken (Interessenlage für das folgende Jahr bitte mitteilen –bevorzugte Vergabe)
5. Ein Kescher (knotenlos), sowie ein Hakenlöser, ein Maßband und ein Fischtöter sind verpflichtend mitzunehmen.
6. Für Flurschäden haftet ausschließlich der Lizenznehmer. Abfälle sind unbedingt und restlos mitzunehmen.
7. Jeder Angler ist verpflichtet an der Überwachung des Gewässers mitzuwirken (Gewässerverunreinigung, Schwarzfischer……)
8. Jeder Angler erklärt, bei etwaigen durch Seuchen oder Verunreinigungen des Wassers oder dergleichen hervorgerufene Fischsterben keine Ersatzansprüche an den Pächter zu stellen.
9. Fangmengen und Brittelmasse: Jahreskarte 35 Fischtage, max. 50 Salmoniden/Jahr. Täglich max. 2 Salmoniden zwischen 35 und 45 cm (Bach- oder Regenbogenforellen).
Tageskarte max. 2 Bach- oder Regenbogenforellen zwischen 35 und 45 cm
10. Grenzen: Siehe Gewässerbeschreibungen.Wir erwarten von jedem unserer Lizenznehmer, dass er sich durch sein Verhalten zum Tierschutz, Naturschutz, Wasser- und Landschaftsschutz bekennt.
Kontakt Mag. Heribert Strobl
Adresse Marktmühlgasse 30, 4030 Linz-Ebelsberg
Telefon / Fax +43 676 62 95 420
Angelguide Christof Menz (Pro-Guides)
Uwe Rieder (Pro-Guides)

beschreibung Laudach

Die Laudach präseniert sich als kleiner Niederungsbach mit unterschiedlichen Zügen und starkem Uferbewuchs. Sie ist ein Zufluss der Alm, der sich hervorragend für das Fischen mit leichtem Gerät eignet. Sicht-Fischer und Freunde der Trockenfliege finden in der lieblichen Laudach mit ihren gold-gelben Bachforellen ein Paradies! Unser Abschnitt der Laudach unterteilt sich in zwei Reviere die befischt werden können: Laudach I und Laudach II.

Das Revier Laudach I hat Teilstrecken fast wie ein Gebirgsbach mit tiefen Gumpen und Prallufer, die durch liebliche Rieselstrecken verbunden sind. Dieser Teil der Laudach wird nach vielen Jahren 2012 erstmals für die Fischerei freigegeben.

Das Revier Laudach II schlängelt sich durch Wiesen und Wälder – mehrmals unterbrochen von kleinen Wehren und bietet ein wunderschönes Erlebnis beim Fischen mit der Trockenfliege. Langgezogene Rieselstrecken sowie tiefe Pools nach den Wehren sind charakteristisch für diesen Abschnitt mit einem ausgezeichneten Fischbestand an Bachforellen, Regenbogenforellen und Äschen!

tipps der redaktion Laudach

Nutzen Sie die Möglichkeit sich Profis anzuvertrauen. Die Instruktoren von Pro-Guides haben jahrelange Erfahrung in der Fliegenfischerei im In- und Ausland und der Ausbildung von Anfängern und Fortgeschrittenen. Lernen Sie Wurfbewegungen von der Basis bis hin zu Spezial- und Trickwürfen, bieten Sie ihre Fliegen richtig und erfolgreich an!  Ein Einzel-Guiding ist ein individuelles Personal-Coaching. Der Guide ist mit Ihnen den ganzen Tag am Wasser und kümmert sich ausschließlich um Sie. Das Programm wird auf Sie abgestimmt d.h. Sie entscheiden, ob Sie ihre Wurftechnik verbessern wollen oder lernen möchten, wie bestimmte Situationen gemeistert werden können.

Guiding nach Vereinbarung unter: office@pro-guides.com
Alle Infos und Anmeldung: www.pro-guides.com

gewaesserkarte Laudach


Laudach I und II auf einer größeren Karte anzeigen


Laudach I und II auf einer größeren Karte anzeigen

fotos Laudach

laudach Laudach

Bildschirmfoto 2012 06 01 um 10.53.33 Laudach

Bildschirmfoto 2012 06 01 um 10.53.21 Laudach

Bildschirmfoto 2012 06 01 um 10.52.39 Laudach

Bildschirmfoto 2012 06 01 um 10.52.23 Laudach

Bildschirmfoto 2012 06 01 um 10.52.12 Laudach

Bildschirmfoto 2012 06 01 um 10.52.01 Laudach

kommentare Laudach

Unverbaut, tiefe Pools, schöne Rieselstrecken und lange Züge sind ideale Vorraussetzungen für das Fischen mit Nymphen und Trockenfliegen in diesem oberen Bereich der Salzach (Gries bis zur Dientner Brücke im Pongau).
Trackbacks

Laden Sie hier Ihr Bild hoch